Türkisch-deutsches Projekt am Schäfersee braucht Hilfe

Die Kinder interessieren sich für Bücher auf türkisch und auf deutsch. (Foto: QM Letteplatz)

Reinickendorf. Das ehrenamtliche türkisch-deutsche Vorleseprojekt in der Stadtteilbibliothek am Schäfersee "Lies mir vor - bana kitap oku" sucht dringend weitere Lesepaten.

In vielen Berliner Kitas, Schulen sowie Bibliotheken engagieren sich ehrenamtliche Lesepaten. Auch in der Reinickendorfer Stadtteilbibliothek-Ost am Schäfersee gibt es seit Mai 2013 türkisch-deutsche Vorlesepatinnen, die im Projekt "Lies mir vor - Bana kitap oku" immer freitags für Kinder ab drei Jahren zweisprachig vorlesen.

Das gemeinsame Interesse der türkisch-deutschsprachigen Reinickendorferinnen ist die Sprachförderung von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund. Die ehrenamtlichen Vorlesepaten wollen Verantwortung für ihren Kiez übernehmen. Das Projekt ist auch offen für türkischsprachige Menschen aus anderen Bezirken.

Viele Kinder wachsen heutzutage mehrsprachig auf. Wissenschaftliche Studien belegen, dass die Förderung sowie Wertschätzung der Muttersprache ein wichtiger Aspekt ist, um eine Zweitsprache fließend zu erlernen. Deswegen wurde in der Stadtteilbibliothek Reinickendorf-Ost eine zweisprachige Vorlesereihe eingerichtet, bei der Ehrenamtliche aus deutsch-türkischen Kinderbüchern vorlesen.

Das vom Quartiersmanagement Letteplatz finanzierte Projekt ist in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendhilfeträger LebensWelt gGmbH und der Stadtteilbibliothek Reinickendorf-Ost entstanden.

Die zweisprachige Vorlesereihe in der Stadtteilbibliothek-Ost, Stargardtstraße 11-13, startet wieder nach den Sommerferien am 29. August um 16.30 Uhr. Sie wird dann regelmäßig jeden Freitag von 16.30 bis 17.30 Uhr außerhalb der Schulferien stattfinden. Alle Kinder ab drei Jahre sind dazu herzlich willkommen.

Menschen, die Lesepaten werden möchten, können sich unter 49 98 70 890 beim Quartiersmanagement Letteplatz informieren.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.