Brutale Räuberinnen

Reinickendorf. Fahnder der Polizeidirektion 3 haben am Nachmittag des 16. Dezember in Reinickendorf zwei junge Frauen festgenommen, die tags zuvor eine 16-Jährige brutal beraubt hatten. Ermittlungen zufolge hatten die zwei Räuberinnen das Mädchen gegen 22.15 Uhr im Schillerpark in Moabit angesprochen und ihr Handy gefordert. Dann hatten sie der 16-Jährigen Haare abgeschnitten, sie mit Pfefferspray besprüht und geschlagen. Das Mädchen musste anschließend psychiatrisch behandelt werden. Die Ermittlungen führten zu einer 18-Jährigen, die der Polizei als Intensivtäterin bekannt ist. Sie wurde am 16. Dezember gegen 16.15 Uhr in einem Reinickendorfer Hotel mit der gleichaltrigen Komplizin gestellt. Da gegen die Haupttäterin bereits zwei Haftbefehle vorlagen, wurde sie ans Raubkommissariat übergeben. Sie steht zudem in Verdacht, bereits im September eine Jugendliche in gleicher Art und Weise beraubt und misshandelt zu haben. Die Beamten stellten bei ihr umfangreiches Beweismaterial sicher. bm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.