Maskierter schoss in die Decke

Reinickendorf. Unbekannte haben am 18. Oktober ein Restaurant an der Quäkerstraße überfallen. Drei Maskierte betraten gegen 17 Uhr die Gaststätte, bedrohten den 38-jährigen Inhaber und seinen 25 Jahre alten Neffen mit einer Schusswaffe sowie einem Messer und verlangten Geld. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, gab ein Täter einen Schuss in die Decke ab. Der Chef legte daraufhin das Kellnerportemonnaie auf den Tresen, was ein Räuber an sich nahm. Des Weiteren griff er das Handy des 25-Jährigen, das bereits auf der Theke lag. Anschließend flüchtete das Trio in Richtung Foxweg. Während des Überfalls befanden sich rund 20 Angestellte und Gäste in dem Restaurant. Verletzt wurde niemand. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.