Messerstecherei nach Auseinandersetzung: Streit endet im Krankenhaus

Reinickendorf. Nach einem Angriff mit einem Messer am 6. Juni an der Blankestraße musste ein Mann stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 27-Jährige gegen 13.10 Uhr mit einem 35 Jahre alten Bekannten in einen Streit geraten. Nach Angaben von Zeugen sollen sich die beiden gegenseitig attackiert haben. Wobei der 27-Jährige den Älteren im Schwitzkasten gehalten und nach diesem getreten haben soll.

Plötzlich soll der 35-Jährige ein Messer in der Hand gehalten und damit seinen Kontrahenten verletzt haben. Anschließend attackierte er den Jüngeren mit Reizgas. Zwischenzeitlich alarmierte Polizeibeamte nahmen den mutmaßlichen Angreifer vorläufig fest. Ein Notarzt und Rettungssanitäter brachten den 27-Jährigen mit Stichverletzungen in das Krankenhaus. Der Festgenommene kam in Polizeigewahrsam.CS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.