Rollstuhlfahrer tödlich verletzt: Polizei sucht Unfall-Zeugen

Reinickendorf. Bei einem Verkehrsunfall auf der Ollenhauerstraße am 22. April kam ein Rollstuhlfahrer ums Leben. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Der 67-Jährige befuhr gegen 9 Uhr mit seinem elektrischen Rollstuhl die Ollenhauerstraße in Richtung Waldstraße. Als er nach links in die Kienhorststraße einbiegen wollte, übersah er vermutlich den entgegenkommenden Wagen eines 63-Jährigen, der in Richtung Kurt-Schumacher-Damm unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß.

Der Rollstuhlfahrer erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen der Polizisten und Rettungskräfte noch am Unfallort gestorben ist. Der Autofahrer wurde leicht verletzt zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet und sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, sich mit dem Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2, Alt-Moabit 5a, 10557 Berlin, unter  46 64 27 28 00 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. CS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.