Vermummte überfielen Kiosk

Reinickendorf. Drei vermummte Personen haben am 1. November gegen 15.40 Uhr versucht, einen Kiosk an der Antonienstraße zu überfallen. Sie hielten dem 58 Jahre alten Besitzer ein Pfefferspray vor das Gesicht und forderten den Inhalt der Kasse. Einer der Räuber soll versucht haben, den Besitzer am Kragen zu packen, welches dieser durch Ausweichen und Schlagen in Richtung des Angreifers verhindern konnte. Die Räuber flüchteten dann ohne Beute. Nach Angaben des Opfers und Zeugen, die sich vor dem Laden aufhielten, soll es sich bei den Vermummten um Kinder oder Jugendliche gehandelt haben. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.