Zehn Jahre Theater mit Fix & Fertig: Premiere im Kulturhaus Spandau

Wann? 04.03.2017 20:00 Uhr

Wo? Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin DE
(Foto: Christian Schindler)
Berlin: Kulturhaus Spandau |

Reinickendorf. Seit zehn Jahren ist der Reinickendorfer Regisseur Leonard Drescher auf Berliner Bühnen mit seiner Truppe „Fix & Fertig“ unterwegs. Ihre Komödien handeln immer von der Spannung zwischen Kunst und kommerziellen Medien.

Aktuell wird gerappt. Fünf Frauen singen in strengen Rhythmen und ebenso strengen Reimen von ihren Träumen, die nicht in Erfüllung gehen, und von einer Welt, die besser sein könnte, als sie ist. In seinen Stücken geht Leonard Drescher immer von den Träumen einzelner Menschen aus, die dann doch an der Wirklichkeit scheitern.

Das Scheitern als Komödie inszeniert

Für das Publikum ist das alles andere als traurig. Drescher legt seine Stücke als Komödien an, und so inszeniert er sie auch. Dabei gelingt es ihm zugleich, die Träumer nicht der Lächerlichkeit preis zu geben. Wenn bei ihm eine Frau von der großen Karriere nach der Casting-Show träumt, dann ist die Schauspielerin auf der Bühne eine starke Persönlichkeit mit ebenfalls starker Stimme. Ganz real bringt er so ständig talentierten Schauspiel- und Gesangsnachwuchs auf die Bühne.

Für die aktuelle Inszenierung hat Musiker Roland Hamann eigens drei Lieder geschrieben. So wird auch „Fall-Obst“, die Inszenierung im zehnten Jahr von „Fix & Fertig“, eine unterhaltsame Show, die alles anderes als seicht ist.

Nach der Premiere am 4. März um 20 Uhr im Kulturhaus Spandau gibt es eine weitere Vorstellung am 25. März, ebenfalls um 20 Uhr. Karten kosten zehn Euro, ermäßigt sieben Euro. Bestellung unter  333 40 22. CS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.