Heimbewohner und Mitarbeiterin geben sich das Ja-Wort

Just married: Horst Töpfer und Renate König fanden ihre späte Liebe. (Foto: Ulrike Kiefert)

Reinickendorf. Liebe kennt kein Alter. Das beweisen Renate König und Horst Töpfer. Die Senioren haben jetzt geheiratet.

Ihre Geschichte trug sich im Vitanas Senioren Centrum Am Schäfersee zu. Dort verliebte sich Renate König (70) in den Bewohner Horst Töpfer (87). Es war keine Liebe auf den ersten Blick, aber ganz sicher auf den zweiten. "Er fiel mir auf, weil er immer so traurig war", erzählt Renate König. Sie arbeitet ehrenamtlich im Senioren-Zentrum, wofür sie mit dem Reinickendorfer Ehrenamtspreis 2014 ausgezeichnet wurde, organisiert gesellige Runden und lud auch Horst Töpfer dazu ein.

Erst einmal, dann ein zweites Mal, bis der Senior schließlich öfter kam. Er blieb zum Kaffee oder zum Glas Wein und so lernten sich die beiden näher kennen. Vier Jahre waren sie ein Paar ohne Trauschein. Am 17. November tauschten sie die Ringe und gaben sie sich das Ja-Wort. Gefeiert wurde mit rotem Teppich, Hochzeitsmarsch und zweistöckiger Torte im Familienkreis im Vitanas Senioren Centrum. Er fühle sich "wie neugeboren", sagte Horst Töpfer nach der feierlichen Trauungszeremonie. Und dass dieser Tag auch der 70. Geburtstag der Braut war, machte ihn noch feierlicher.

"Das ist einzigartig und wir wünschen dem Ehepaar alles Gute", freute sich Heike Hoempler. Unter den 160 Bewohnern finden sich zwar öfter Paare, erzählt die Centrumsleiterin. "Aber geheiratet hat noch niemand."


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.