Bezirk bekommt mehr Personal

Reinickendorf. Laut Senatsfinanzverwaltung bekommen die Bezirke für die kommenden zwei Jahre zusätzliche 301 Stellen für ihre Verwaltungen. Reinickendorf kann mit knapp 19 Vollzeitstellen rechnen, die neu besetzt werden dürfen. Eingesetzt werden soll das neue Personal in den Bereichen, wo sich das Berliner Bevölkerungswachstum besonders bemerkbar macht. Das sind das Jugendamt, das Ordnungsamt und das Bau- und Stadtentwicklungsamt. Über zwei Stellen kann der Bezirk frei verfügen. Obwohl das zusätzliche Verwaltungspersonal erst ab 2016 bewilligt ist, hat der Bezirk die ersten Stellen bereits ausgeschrieben, davon drei im Hochbau. Weil neues Personal dringend gebraucht wird, will der Bezirk hier finanziell in Vorleistung gehen, informierte Bürgermeister Frank Balzer (CDU). Die Arbeitsgruppe "Wachsende Stadt", die aus Vertretern der Finanzverwaltung und der Bezirksbürgermeister besteht, hatte das Ergebnis ausgehandelt.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.