Bürgerdeputierte vorschlagen

Reinickendorf. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat sich nach den Kommunalwahlen im September neu konstituiert, nun müssen auch die Fachausschüsse – wie Bauen, Verkehr, Haushalt oder Bildung – nachziehen. In den Gremien diskutieren Verordnete der Fraktionen und Bürgerdeputierte überwiegend Anträge aus der BVV, aber auch Pläne und Reports der jeweiligen Fachämter. Auch in den Jugendhilfeausschuss können freie Träger ihre Vertreter als Bürgerdeputierte schicken und jetzt Vorschläge einsenden. Insgesamt sechs Mandate gibt es, die jeweils mindestens doppelt besetzt werden sollten. Die Anwärter müssen einen Wohnsitz in Berlin haben, die deutsche Staatsbürgerschaft ist keine Voraussetzung. Schriftliche Vorschläge richten freie Träger bis zum 2. Dezember ans Bezirksamt Reinickendorf, Abteilung Jugend, Familie, Schule und Sport, Joachim Pieczkowski, Eichborndamm 215, 13437 Berlin. Notwendige Angaben: Name, Vorname, Geburtsname und -datum, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse. bm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.