Trauer um Andreas Höhne

Reinickendorf. Der Stadtrat für Jugend, Familie und Soziales, Andreas Höhne (SPD), ist am Morgen des 30. Oktober seiner schweren Krebserkrankung im Alter von 57 Jahren erlegen. Der 1958 in Berlin geborene Politiker lebte seit 1987 in Frohnau, seit 1989 engagierte er sich in der Kommunalpolitik. Der Mathematiker hatte noch das zweite Staatsexamen für das Amt des Studienrates abgelegt, bevor er als Softwarespezialist 1986 in ein großes EDV-Unternehmen wechselte. 2006 wählten ihn die Bezirksverordneten zum Stadtrat für Gesundheit und Soziales, in der aktuellen Legislaturperiode war er Stadtrat für Jugend, Familie und Soziales sowie stellvertretender Bürgermeister. Höhne hinterlässt seine Ehefrau und zwei erwachsene Töchter. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.