Volksbegehren auf Prioritätenliste: FDP-Ortsvorstand gewählt

Reinickendorf. Der FDP-Ortsverband Reinickendorf Mitte-Süd hat jetzt seinen neuen Vorstand gewählt. An der Spitze bleibt der Bezirksverordnete Andreas Otto.

95 Prozent der Stimmen erhielt der bisherige Vorsitzende auf der Jahreshauptversammlung des FDP-Ortsverbands. Als Stellvertreter an die Seite bekam Andreas Otto, der in der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung sitzt, Dominic Radtke und Peter Dietze-Felberg. Alter und neuer Schatzmeister ist Timo Bergemann; zu Beisitzern wurden Sibylle Meister, Heidemarie Eller und Moritz Hildebrand gewählt.

Der Fokus des Vorstands liege in diesem Jahr bei der Unterschriftensammlung fürs Volksbegehren zum Flughafen Tegel, sagte Andreas Otto im Anschluss an seine Wiederwahl. „Ich fordere alle Reinickendorferinnen und Reinickendorfer auf, sich für den Erhalt des Flughafens Tegel zu entscheiden und hierfür zu unterschreiben. Das lässt sich am leichtesten im Bürgeramt oder bei einem der Info-Stände im Bezirk erledigen.“

Weiterhin werde den Ortsverband natürlich der Bundestagswahlkampf beschäftigen, damit der Wiedereinzug der FDP ins Bundesparlament gelinge. „Aber auch Reinickendorfer Themen, die die Menschen in unserem Bezirk bewegen, sind uns stets ein Anliegen, um Lösungen herbei zu führen.“ bm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.