Dieter Braunsdorf: Ein Glücksfall für den Sport

Dieter Braunsdorf (rechts) mit Frank Steffel. (Foto: CDU)

Reinickendorf. Der Bezirk hat wohl einen der langgedientesten und auch ältesten Vorsitzenden eines BVV-Ausschusses. Dieter Braunsdorf hat am 14. Februar seinen 80. Geburtstag gefeiert.

Seit 1995 ist er für die CDU Mitglied der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Mehr als 15 Jahre leitet er nun den Sportausschuss.
Sein runder Geburtstag war Anlass für den Reinickendorfer Bundestagsabgeordneten, Frank Steffel, gemeinsam mit vielen Vorsitzenden von Reinickendorfer Sportvereinen im Ratskeller Danke zu sagen. „Dieter Braunsdorf ist ein Glücksfall für den Sport in Reinickendorf. Er ist für die Vereine immer ansprechbar“, sagte Steffel. Es vergehe kein Wochenende, an dem er nicht auf Sportplätzen im Bezirk unterwegs sei. Braunsdorf ist seit 2009 Sportbeauftragter des Abgeordneten.

Der gebürtige Berliner begann mit 14 Jahren mit dem Rudersport. Neben seiner Arbeit in einer Bäckerei betrieb er das Rudern 20 Jahre als Leistungssport. Er trainierte die Leichtgewicht-Ruder-Mannschaft der Renngemeinschaft aus dem Ruder-Club Tegel und dem Kölner Ruder-Verein mit. Die Mannschaft gewann 1976 die Weltmeisterschaft in Villach und einen Tag später die Deutsche Meisterschaft in München. 1980 gründete er außerdem den bis heute beliebten Crosslauf Tegel, an dem jedes Jahr bis zu 600 Menschen aus der ganzen Welt teilnehmen.


Braunsdorf ist geschieden und hat zwei Kinder sowie vier Enkelkinder.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.