Direkter Draht für Ehrenamtler

Reinickendorf.Ehrenamtliche können am 13. Dezember mit dem Reinickendorfer Bundestagsabgeordneten Frank Steffel (CDU) ins Gespräch kommen. Der Politiker will wissen, wo sie Unterstützung brauchen und welche Verbesserungsvorschläge sie haben. Die Sprechstunde findet telefonisch unter 22 77 25 00 statt und zwar von 14 bis 16 Uhr. Steffel setzt sich als Mitglied des Deutschen Bundestags im Sport- und Ehrenamtsausschuss sowie im Finanzausschuss dafür ein, das Ehrenamt zu stärken. So war Steffel an einem Gesetzentwurf zur Stärkung des Ehrenamtes beteiligt, mit dem Vereine und Organisationen auch in Reinickendorf entlastet werden sollen. Geplant ist unter anderem, die Ehrenamts- und Übungsleiterpauschalen zu erhöhen und Bürokratie abzubauen. Des Weiteren sollen Vereine für größere Anschaffungen sparen können und die Haftung von Vereinsmitgliedern wird eingeschränkt.
Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden