Firmen laden Mädchen ein

Reinickendorf. Zum "Girls’Day" am 25. April haben Mädchen wieder die Chance, Berufe kennenzulernen, für die sich oft nur die Jungen interessieren.

Dazu gehören technische und naturwissenschaftliche Berufe oder das Handwerk. Deshalb öffnen zahlreiche Reinickendorfer Unternehmen an diesem Tag ihre Türen für Schülerinnen. Insgesamt gibt es 510 Plätze beispielsweise bei Ingenieurbüros, der Feuerwehr und Polizei, in Solar- oder IT-Unternehmen, Handwerksbetrieben, Baufirmen, Oberstufenzentren und in der Recyclingwirtschaft. Auch die Politik beteiligt sich an diesem Berufsorientierungstag für Mädchen. So laden Bürgermeister Frank Balzer (CDU) und die Reinickendorfer Stadträte dazu ein, ihnen bei der Arbeit über die Schulter zu blicken, an Sitzungen und Außenterminen teilzunehmen.

Wer noch keinen Platz hat, kann sich auf www.girls-day.de unter "Aktionslandkarte" informieren und einen Platz buchen.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.