In der Arche kann jetzt gekocht werden

Bernd Siggelkow, Elisabeth Rehr und Oliver-Tim Hänel übernehmen mit den Kindern Amar, Chantal und Pelina die Erstausstattung für die neue Küche. (Foto: Arche)

Reinickendorf. Die Arche an der Teichstraße 50 hat eine Küche geschenkt bekommen. Die Spende an das Kinderprojekt kam jetzt vom Freundeskreis der Arche.

Die Zeiten ohne Spülmaschine und Kühlschrank sind vorbei: Auf Initiative des Freundeskreises "Die Arche Berlin" hat das Kinderprojekt am Montag, 15. Oktober, eine individuelle Profi-Küche bekommen. Der Freundeskreis investierte dafür 12 500 Euro. Arche-Gründer Bernd Siggelkow und die Leiterin der Arche in Reinickendorf, Elisabeth Rehr, nahmen die Küche vom Vorstandsvorsitzenden des Freundeskreises, Oliver-Tim Hänel, entgegen. "Wir freuen uns, dass wir in unserem schönen neuen Haus nun auch Lebensmittel kühlen und frische Snacks anbieten können", sagte Elisabeth Rehr. Bislang fehlten dafür der passende Raum und das Mobiliar. Die nun angeschaffte Großküche hat alles, was eine Ausgabeküche braucht. Die Arche überlegt deshalb, bald eine Projektwoche zum Thema "Gesunde Ernährung" anzubieten.

Bernd Siggelkow dankte dem Engagement des Freundeskreises und sagte: "Ein warmes Mittagessen und das Zubereiten frischer Lebensmittel kennen viele Kinder aus armen Familien gar nicht."

Das christliche Kinder- und Jugendwerk Die Arche e.V. versorgt täglich bis zu 600 Kinder und Jugendliche in Berlin mit einer warmen, vollwertigen Mahlzeit. Seit 1995 kümmern sich die Mitarbeiter um Pastor Bernd Siggelkow um Kinder aus sozialschwachen Familien. Neben dem kostenlosen Mittagessen gehören eine Hausaufgabenhilfe, Freizeitbeschäftigungen und vor allem viel Aufmerksamkeit zum pädagogischen Konzept. Die Arche hat inzwischen fünf Standorte in Berlin. Auch die Einrichtung in Wedding bekam von dem Freundeskreis eine Küche im Wert von fast 13 000 Euro geschenkt.

"Als wir erfuhren, dass in Reinickendorf und Wedding eine geeignete Küche fehlt, waren unsere Mitglieder sofort bereit, die gesammelten Spenden dafür einzusetzen", so Oliver-Tim Hänel. Den Freundeskreis der Arche gibt seit 2006 auf Initiative der Deutschen Post AG. In dem Verein engagieren sich Berliner Unternehmen und Privatpersonen.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden