Jugendjury wählt Projekte aus

Reinickendorf. Für die erste Jugendjury im Bezirk werden Ideen gesucht. Jedes Projekt kann mit bis zu 1000 Euro gefördert werden. Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 21 Jahren, die eine tolle Projektidee haben, können sich bei der ersten Jugendjury Reinickendorf bewerben.

Jede Gruppe aus wenigstens drei Jugendlichen reicht eine Idee ein und schickt dann zwei Gruppenmitglieder in die Jury. Sie entscheiden dann mit anderen Jurymitgliedern, welche Ideen gefördert und realisiert werden. Die Projektideen können aus den Bereichen Sport, Kunst, Musik, Film und Politik sein oder soziales Engagement, Toleranz und Vielfalt fördern. Für ein Projekt können 300 bis maximal 1000 Euro beantragt werden. Vorausgesetzt, dass nicht nur eine Gruppe etwas davon hat, sondern auch andere, etwa eine Schule, Freizeitstätte oder der Kiez.

Wer sich dafür interessiert, kann am Freitag, 27. September, an einem Workshop teilnehmen, der auf die Juryarbeit vorbereitet. Antragsformulare für die Projektidee sind im Internet auf www.aufwind-berlin.de/jugendjury zu finden. Das zuständige Jugendbüro von Aufwind e.V. am Vierwaldstätter Weg 9 ist immer mittwochs in der Zeit von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.