Mittelbruchzeile: Der Umbau hat begonnen

Baustadtrat Martin Lambert (Mitte) lud Anwohner und Mitarbeiter des Bezirksamtes zum symbolischen ersten Spatenstich ein. (Foto: Christian Schindler)

Reinickendorf. Für den ersten Bauabschnitt zur Umgestaltung der Mittelbruchzeile hat Baustadtrat Martin Lambert (CDU) zusammen mit Anwohnern den ersten Spatenstich am 21. August vorgenommen.

Die Mittelbruchzeile, die zwischen Breitkopfstraße und Reginhardstraße eine für Autos gesperrte Grünanlage ist, soll mit Hilfe des Quartiersmanagements Letteplatz aufgewertet werden. Auf mehreren Veranstaltungen konnten 2012 Anwohner ihre Wünsche äußern, wie dieser grüne Fußgängerbereich in Zukunft aussehen soll. Aus den Mitteln des Senatsprogramms "Soziale Stadt" wurden 460 000 Euro für die Umgestaltung nach den Plänen der Landschaftsarchitektin Barbara Willecke bereitgestellt. Das Bezirksamt ist bei Planung und Genehmigung federführend.

Den Wünschen der Anwohner entsprechend bleibt ein Merkmal der Mittelbruchzeile erhalten. Hinter der Bushaltestelle an der Reginhardstraße wird der Rosengarten wieder angelegt, der mit Sitzgruppen um Tische herum sowie mit einem umlaufenden Metallzaun ausgestattet wird. In Richtung Breitkopfstraße folgt dann eine Liegeweise, der sich ein Spielplatz für Kleinkinder anschließt. Der wiederum grenzt an einen kleinen Straßenplatz, dem eine Liegeweise und dann in Richtung Breitkopfstraße ein weiterer Spielplatz folgt. Für die zweite Liegeweise sind auch Fitnessgeräte geplant.

Die Umbauten sollen laut Baustadtrat Martin Lambert im Frühjahr 2014 beendet sein. 2014 soll zudem mit der Umgestaltung der Mittelbruchzeile zwischen Breitkopf- und Residenzstraße begonnen werden. Dort ist unter anderem ein Hundegarten geplant. Zu den genauen Planungen soll es dann auch wieder Bürgerversammlungen geben.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.