Nicht nur was für den Kindergeburtstag

Jörg Tetzlaff vom Reinickendorfer MGC ist amtierender Vizemeister des Bahnengolf-Verbandes Berlin-Brandenburg. (Foto: Michael Nittel)

Reinickendorf. Mit einem großen Jubiläumsturnier, zu dem nicht nur die besten Minigolfer Berlins, sondern auch viele Spieler aus dem Bundesgebiet anreisen werden, feiert der Reinickendorfer Miniatur-Golfsport-Club (MGC) zu Pfingsten seinen 50. Geburtstag.

Am Sonntag, 19. Mai, beginnt das Turnier auf der Anlage an der Königshorster Straße 13 a, direkt hinter der Beachhalle, um 9.30 Uhr, am 20. Mai ist Beginn um 9 Uhr. Minigolf-Interessierte sind willkommen. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. 1963 wurde zunächst der MGC Schäfersee gegründet, der 2009 mit dem Reinickendorfer MGC und der Minigolf-Welt, damals gegenüber der Borsighallen beheimatet, fusionierte. "Wir hatten damals alle nur eine Hand voll Mitglieder. Und um das Überleben jedes einzelnen Klubs zu sichern, war eine Fusion unumgänglich", erklärt MGC-Kassenwart Stefan Deider.

Der Verein hat heute 25 Mitglieder. Die erste Mannschaft ist momentan Tabellenführer der Regionalliga Ost und könnte in die 2. Bundesliga aufsteigen. Jedoch: "Zu unserem Sport gehört viel Idealismus", sagt MGC-Sportwart Martin Becker. "Ein Aufstieg in die 2. Bundesliga würde bedeuten, dass jeder Einzelne nicht nur viel mehr Zeit, sondern auch privates Geld in seinen Sport investieren müsste - allein schon für die Auswärtsfahrten." Deshalb habe der MGC in den letzten zwei Jahren auf das Aufstiegsspiel verzichtet.

Ein großes Problem aber hat der MGC - wie jeder Minigolfverein: es fehlt an Nachwuchs. Das Problem sei, dass es wesentlich modernere Sportarten gebe, die Kinder eher ansprechen würden, meint Becker. Zudem sei Minigolf weniger als Vereinssport, sondern vielmehr als eine Freizeitaktivität bekannt, der man mal in den Ferien oder auf einem Kindergeburtstag nachgehen würde. "Wir haben zu fünf Schulen in der Umgebung Kontakt aufgenommen und hoffen, unseren Sport über Kooperationen unter den Kindern bekannter zu machen", berichtet Becker.

Denn Minigolf kann eine große Faszination ausüben: "Das Schöne an unserem Sport ist, dass man ihn nahezu in jedem Alter betreiben kann. Und das Alter sagt überhaupt nichts über die Leistungsfähigkeit aus. Jeder kann jeden schlagen. Und man kann sich bis ins hohe Alter Tag für Tag verbessern", sagt Becker. Auch der Deutsche Olympische Sportbund hat den Minigolfsport entdeckt und ihn seit diesem Jahr für den Bereich "Koordination" in das Deutsche Sportabzeichen integriert. Der MGC ist berlinweit der einzige Klub, der die Abnahme des Minigolf-Sportabzeichens anbietet.

Mittwochs ab 17 Uhr ist beim MGC Vereinstag. Jeder kann dann vorbeikommen, um die Übungen für sein Sportabzeichen abzulegen oder um einfach einmal sich den Club anzuschauen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.reinickendorfermgc.de.

Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.