Ordnungshüter kennzeichnen

Reinickendorf.Der Bezirk will die Kennzeichnung von Mitarbeitern des Ordnungsamtes einführen. Dafür sprachen sich die Bezirksverordneten auf ihrer jüngsten Sitzung am 8. August mehrheitlich aus. Beantragt hatten dies die Piraten. Grüne und SPD folgten dem Ansinnen. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben die Wahl zwischen Namensschild und Identifikationsnummer, wie es auch bei der Berliner Polizei üblich ist. "Wir versprechen uns davon mehr Bürgernähe", sagte Grünen-Fraktionschefin Anke Petters. Gleichzeitig würden mit der Wahl zwischen Namensschild und Nummer die Persönlichkeitsrechte der Ordnungshüter gewahrt, ergänzte der Verordnete Jens Augner (Grüne).
Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden