Reinickendorf macht sich fein

Reinickendorf. Am 24. April hat offiziell der Frühjahrsputz begonnen: In den nächsten Wochen wird der Bezirk von Müll, Graffiti und Wildplakatierungen befreit.

Ziel ist ein sauberes und attraktives Stadtbild. Mitarbeiter des Grünflächenamtes haben schon die Grünanlagen zurückgeschnitten. 20 000 Stiefmütterchen, 19 000 Sommerblumen und 22 000 neu gesteckte Blumenzwiebeln ergänzen die rund 200 000 in den letzten drei Jahren gepflanzten Blumenzwiebeln. Sie alle sollen Reinickendorf zum Blühen bringen. Bürgermeister Frank Blazer (CDU) legte am 24. April in Alt-Tegel selbst Hand an. Unterstützt wurde er von Daniel Wall, Vorstandsvorsitzender der Wall AG. Das Unternehmen unterstützt die Aktion "Sauberes Reinickendorf" mit 300 City Light Postern.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.