Service in Bürgerämtern wird ausgedehnt

Reinickendorf. Damit Wartezeiten vermieden werden, wird die feste Terminvergabe am Mittwochvormittag ab März auf alle Bürgerämter im Bezirk ausgedehnt.

Da der Mittwoch bei den Kunden nicht stark nachgefragt ist, kann die Umstellung ohne größere Probleme erfolgen, teilt das Bezirksamt mit. Ab dem 1. März werden also alle Bürgerämter mittwochs von 8 bis 13 Uhr lediglich Kunden mit Termin bedienen.

Ausnahme ist das Bürgeramt im Märkischen Viertel, Wilhelmsruher Damm 142 c. Dort hat sich die frühe Terminsprechstunde wegen fehlender Nachfrage nicht bewährt. Deshalb wird dort künftig - wie gehabt - nur die Spätterminsprechstunde dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr angeboten. Für Laufkunden ohne Termin ist das Bürgeramt an diesen beiden Tagen von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Darüber hinaus werden ab dem 4. März im Bürgeramt im Rathaus, Eichborndamm 213-237, Kunden dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr nur nach Terminvereinbarung bedient. Die spontane Nachfrage war in diesem Zeitraum bisher gering. Zwischen 11 und 16 Uhr ist das Bürgeramt im Rathaus an diesen Tagen weiterhin für alle Kunden geöffnet.

"Da immer mehr Kunden die Terminvereinbarungen nutzen, ist es nur konsequent, diesen Service bedarfsgerecht auszuweiten", begründete der zuständige Stadtrat Uwe Brockhausen (SPD) den neuen Service.

Termine fürs Bürgeramt können unter www.berlin.de/terminvereinbarung oder über das Bürgertelefon 115 vereinbart werden.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.