Spende an den TSV Wittenau

Reinickendorf.Frank Steffel, Reinickendorfer Unternehmer und Präsident der Füchse Berlin, hat eine Spende von 1500 Euro von der Spielbank Berlin an den TSV Berlin-Wittenau und sein Projekt "Seniorenstützpunkt Bewegung" vermittelt. Davon kaufte der Verein Schwungringe, mit denen die Beweglichkeit der Teilnehmer und der Lymphfluss verbessert werden können. Mehr als 800 Senioren trainieren regelmäßig beim TSV. Dort halten sie sich nicht nur fit und gesund, sondern schließen auch soziale Kontakte. "Für eine gute Lebensqualität bis ins hohe Alter sind Sport und Bewegung eine große Hilfe", so Steffel. "Der TSV Wittenau hat ein ausgezeichnetes Sportprogramm, das ideal auch auf Senioren zugeschnitten ist. Ich freue mich, dass wir die Sportler mit einer Spende für neue Sportgeräte unterstützen können." Die Spielbank Berlin stellt einige 1000 Euro jährlich einem Beirat zur Verfügung, der darüber berät, wem das Geld zugute kommt. Steffel übergab den Scheck am 21. März gemeinsam mit dem geschäftsführenden Gesellschafter der Spielbank, Günter Münstermann, an die TSV-Vorsitzende für das Ressort Jugend und Sport und Senioren-Trainerin Gina Martin.
Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden