Spielplatz an Auguste-Viktoria-Allee ist saniert

Martin Lambert (2.v.l.) weiht mit Berit Binder (Landschaftsplanungsamt), Horst Krowinn ("Laiv"), Yvonne Schwerk (v.l.) und Schülern den Platz ein. (Foto: Kiefert)

Reinickendorf. Seit Kurzem ist der Spielplatz an der Auguste-Viktoria-Allee 16 c saniert. Für 200 000 Euro aus der Bezirkskasse wurde der Bereich zwischen dem Jugendcafé "Laiv" und der Hermann-Schulz-Grundschule umgebaut.

Die alten Zäune, die den Spielbereich einengten, wurden entfernt und der Platz mit neuen Spielgeräten und viel Grün aufgewertet. Ein Bolzplatz mit Kleinspielfeldern für Handball und Fußball dominiert die neue Anlage. Gleich daneben bieten eine Seilbahn und Multifunktionsgeräte viele Möglichkeiten zum Spielen und Toben. Komplett saniert wurde auch der vorwiegend von Kindergartenkindern genutzte hintere Bereich. Rund um die Rutsche, das Drehkarussell, die Stehwippe, die Schaukel und den Kletterfelsen wurden neue Bodenplatten oder Sand verlegt und der Durchgang zum Wohngebiet gepflastert.

"Der Platz war wegen seiner Größe schon eine Herausforderung, erlaubte uns aber gleichzeitig großzügig zu bauen", sagte Yvonne Schwerk vom Planungsbüro "LandschaftsArchitekten BDLA". Beplant wurde der Spielplatz seit Februar vergangenen Jahres. Es gab auch Planwerkstätten mit den Jugendlichen aus dem benachbarten Café "Laiv", aus dem Mädchentreff, mit Kitakindern und den Schülern der Hermann-Schulz- und der Marc-Twain-Grundschule.

Der Spielplatz dürfte mit seinen 6000 Quadratmetern mit zu den größten im Bezirk gehören. Im Frühjahr soll mit einem bunten Hexenhaus aus Holz noch ein weiteres Spielgerät dazukommen, berichtete Stadtentwicklungsstadtrat Martin Lambert (CDU).

Auch 2014 hat das Bezirksamt wieder Spielplätze auf seiner Sanierungsliste. Neue Spielgeräte erhalten die Plätze am Buddeplatz und an der Reginhard-Straße. Zuletzt war Mitte Dezember vergangenen Jahres der Märchenspielplatz in Frohnau eröffnet worden.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.