Stadtrat zieht Bilanz für Bürgerämter

Reinickendorf. Insgesamt 215 855 Kunden zählten die stationären Bürgerämter in Reinickendorf-Ost, Märkisches Viertel, Tegel, Heiligensee und im Rathaus (Wittenau) im vorigen Jahr.

Ergänzend zu den stationären Bürgerämtern gibt es in Reinickendorf fünf mobile Bürgerbüros in Wohnortnähe vieler Reinickendorfer. "Mit diesem Angebot sind wir berlinweit an der Spitze, denn viele andere Bezirke haben ihr Angebot bereits zurückfahren müssen", sagt Uwe Brockhausen (SPD), Stadtrat für Bürgerdienste. Ein weiterer positiver Aspekt sei die regelmäßige und somit verlässliche Sonnabendsprechstunde im Bürgeramt im Rathaus, Eichborndamm 215-239, so Brockhausen. Das Angebot sei damit vorbildlich. "Darüber freue ich mich natürlich sehr. Kundenservice und Kundenorientierung werden bei uns groß geschrieben", betont er.

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, können in den Bürgerämtern vorab Termine vereinbart werden und zwar über das Bürgertelefon 115, die Servicenummer 902 94 28 88 oder auf www.berlin.de/terminvereinbarung. Der Stadtrat empfiehlt zudem, nicht unbedingt zu den Stoßzeiten am Dienstag und Donnerstag von 11 bis 13 Uhr in die Bürgerämter zu kommen. Brockhausen: "An anderen Tagen und zu anderen Uhrzeiten ist die Wartezeit viel kürzer."


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden