"Arche"-Kinder suchten am Schäfersee auch nach Antworten

Helga, Leon, Amar und Adam (v.l.) besprühen Plastikbecher, Tüten und Dosen mit bunten Farben. (Foto: Ulrike Kiefert)

Reinickendorf. Kinder der "Arche" machten sich am 8. September auf zu einer etwas anderen Müllaktion. Am Ufer des Schäfersees suchten sie auch nach Antworten.

Ausgerüstet mit Greifern und Keschern gingen 17 Kinder der "Arche"-Einrichtung an der Teichstraße 50 auf eine spannende Müllrallye. Rund um den Schäfersee sammelten sie nicht nur den Müll ein, der entlang des Wegs weggeworfen wurde, sondern suchten auch Antworten auf spezielle Fragen. Welche Folgen hat eine Plastiktüte für die Umwelt? Oder wie lange dauert es, bis sich ein Kaugummi zersetzt? Gar nicht so leicht zu beantworten. So kann Plastik nicht auf natürliche Weise abgebaut werden, weil es kein Stoff ist, der in der Natur vorkommt. "Und ein Kaugummi braucht etwa fünf Jahre, bis er sich zersetzt hat", gab Elisabeth Rehr, Einrichtungsleiterin der "Arche"-Reinickendorf die richtige Antwort vor.

Fünf blaue Säcke füllte der Abfall, den die Kinder einsammelten, sortierten und ordnungsgemäß trennten. Darunter waren Glas, Dosen, Tüten und jede Menge Joghurtbecher. Nach einer kurzen Trinkpause wurde es dann kreativ. Auf großen Platten sprühten die Kinder den Müll bunt an und formten daraus den "Arche"-Schriftzug. Der soll später in den Räumen des Vereins hängen. Den restlichen Müll nahmen die Kinder mit, um ihn in den Tonnen der Einrichtung zu entsorgen.

Die Aktion wurde vom Verein "Die Arche", der PSD Bank Berlin-Brandenburg, dem NABU-Reinickendorf und dem Verein "wirBerlin" organisiert. Die Müllrallye ist Teil des landesweiten "Aktionstags für ein schönes Berlin", der am 12. und 13. September stattfindet.

Die "Arche"-Einrichtung in Reinickendorf wurde im Januar 2010 eröffnet. Der Verein "Die Arche - Christliches Kinder- und Jugendwerk" ist ein von Pastor Bernd Siggelkow 1995 in Hellersdorf gegründetes Hilfswerk, das Tagesstätten für sozial benachteiligte Kinder in ganz Deutschland betreibt.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.