Ein Tropfen Blut als Hologramm des Körpers

Thuma
Viele befinden sich seit Jahren oder sogar Jahrzehnten in der Sackgasse ihrer Krankheit und suchen verzweifelt nach einem Ausweg. Viele chronischen Erkrankungen wie z.B. Allergien, Rheuma, chronischer Bronchitis, Nasennebenhöhlenerkrankung, Infektanfälligkeit, Erschöpfungszuständen oder auch Hauterkrankungen wie z.B. Neurodermitis, Ekzeme, Akne, Gürtelrose, Durchblutungsstörung, Herz-Kreislauferkrankung entstehen auf dem Boden von Milieuveränderungen in unserem Körper. Schon Dr. Hans-Heinrich Reckeweg (1905-1985) erkannte, dass eine Vielzahl von Erkrankungen nicht aus unseren Körperzellen entstehen wie viele glauben, sondern aus einer gestörten Zellumgebung - sprich: dem Milieu, also dem Lebensraum unserer Zellen. Nun lässt sich solche Milieuveränderung nicht immer exakt im Blutlabor diagnostizieren, sondern bedarf einer spezielle Diagnostik, die sog. Dunkelfeld-Vitalblut-Untersuchung (DF). Auch in unserer Naturheilpraxis arbeiten wir seit sehr vielen Jahren mit dem Dunkelfeldmikroskop, welches uns immer wieder verschiedene Belastungen des Blutmilieu aufzeigt. Heute findet sich kaum noch ein harmonisches Blutmilieu, weder beim Säugling noch bei einem Erwachsenen. Grundlage unserer Arbeit ist die 40-jährige Forschung mit der Dunkelfeldmikroskopie von Prof. Dr. Günther Enderlein (1872-1968) und seine daraus gewonnene Resultate, die wir mit unseren langjährigen Erfahrungen mit dieser Diagnostik ergänzen. Ablauf der Untersuchung: Dem Patienten wird ein Tropfen Blut entnommen und anschließend in einem Zeitfenster von bis zu 24 Stunden untersucht. Wir erhalten Hinweise zu folgenden Kriterien: Zustand der roten Blutkörperchen, Störungen im Mineralstoff-/Mikronährstoffhaushalt, Zustand der Abwehrkräfte und des Immunsystems anhand der weißen Blutkörperchen, Belastungsgrad des Serums mit Fibrinbildung, Thrombozyten, Rückstände aus dem Stoffwechsel, Anzeichen von Streuherden, Toxinrückstände u.v.m., Beurteilung der Symbionten (Mikroorganismen), Sauerstoffversorgung und Fließeigenschaften des Blutes. Die Untersuchungsergebnisse können unter Umständen Anlass für weitere diagnostische Maßnahmen, wie z. B. Sonographie, Laboruntersuchungen sein. Dabei ergänzen sich Erfahrungsheilkunde und Schulmedizin in der Diagnostik wie Bausteine in einem Mosaik. Davon profitiert der Patient, denn es können Erkrankungen oft schon in einem frühen Stadium erkannt werden und eine anschließende Therapie kann dadurch umso erfolgreicher sein.

Unser Ziel ist nicht nur die Behandlung von Symptomen, sondern die Suche und Beseitigung der Wurzel des Übels nach den Richtlinien der Ganzheitstherapie. Dieses muss das Ziel jeder Behandlung sein, um Krankheiten wirkungsvoll und nachhaltig bekämpfen zu können, um so wieder eine bessere Lebensqualität zu erreichen. Wenn auch das Ihr Ziel ist, dann lassen Sie uns gemeinsam eine Lösung Ihres Gesundheitsproblem finden und zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zusetzen, um einen Beratungstermin zu vereinbaren.

Die Naturheilpraxis Thuma befindet sich in der Kopenhagener Str. 2 in 13407 Berlin-Reinickendorf. Terminvereinbarung unter 49 53 806 sen. oder 53 14 10 43 jun., täglich von 9-11 Uhr oder 15-18 Uhr oder unter www.naturheilpraxis-thuma.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden