Für Weihnachtsfreude sorgen: Deutsch-Polnisches-Hilfswerk sammelt Päckchen-Spenden

Reinickendorf. Englisch ist nun mal die internationale Sprache – „I want to help“ (Ich will helfen) heißt daher eine länderübergreifende Weihnachtsaktion, an der sich der Verein Deutsch-Polnisches Hilfswerk auch in diesem Jahr beteiligt.

Dafür braucht der Verein allerdings die Mithilfe der Reinickendorfer. Die können mit wenig Aufwand einem polnischen oder deutschen Kind eine große Weihnachtsfreude bereiten. Im vergangenen Jahr sorgte der Verein dafür, dass rechtzeitig zum Fest 250 Päckchen in einem Kinderheim nahe der Stadt Poznan in Polen ankamen. Diese Zahl würden die Initiatoren in diesem Jahr gern toppen.

Und so funktioniert´s: Wer helfen möchte, kontaktiert zuerst den Verein, kauft dann einen Schuhkarton, beklebt Deckel und Schachtel mit buntem Geschenkpapier und füllt möglichst vielfältige kleine Geschenke ins Paket: Kuscheltiere, Spielzeug, Naschwerk. Auch ein paar Drogerieartikel sollten dabei sein. „Jeder, der ein Kind beschenken möchte, erhält von uns vorab den Vornamen und das Alter des kleinen Empfängers“, sagt Klaudyna Droske, Vorsitzende des Deutsch-Polnischen Hilfswerks. „So können die Spender ihre Gaben gut anpassen. Eine Anleitung zum Pakete packen gibt es auch.“

Zwei Annahmestellen im Bezirk

Neben den Weihnachtspäckchen sind dem Verein auch Geld- und Sachspenden willkommen, zum Beispiel gut erhaltene Kinder- und Jugendkleidung oder Spielzeug. Wie in den vergangenen Jahren hat das Hilfswerk zwei Annahmestellen eingerichtet. Dort werden die Pakete bis zum 30. November gesammelt: im Abgeordnetenbüro von Burkard Dregger (CDU), Emmentaler Straße 92,  64 31 37 44, dienstags und donnerstags von 9.30 bis 18 Uhr, mittwochs von 8 bis 13 Uhr, freitags von 9.30 bis 13 Uhr sowie in der Goldschmiede Wingerath, Berliner Straße 95, montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, sonnabends von 10 bis 14 Uhr. bm

Kontakt und Informationen zum Verein gibt es unter info@dp-hilfswerk.eu.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.