Sechs neue Standorte für Toiletten geplant: Barrierefrei und unisex

Auch wenn noch unklar ist, wer in Berlin künftig die öffentlichen Toiletten betreibt, steht schon fest, wo in den kommenden Jahren neue Standorte im Bezirk entstehen werden.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat Vorschläge der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) aufgenommen. Der Standort BMX-Park/Skater Park Senftenberger Ring 90 wird sogar schon in der ersten Versorgungsstufe ab 2019 (sogenannte Grundversorgungsstufe) realisiert. Vorgesehen ist eine Modultoilette mit zwei Plätzen und einem kostenfreien Pissoir. Die Anlage soll zudem mit einem Kiosk kombiniert werden.

Die übrigen vorgeschlagenen Standorte an den Spielplätzen Letteplatz, Steinbergpark, Spielplatz Auguste-Viktoria-Allee, Schäferseepark und Freizeitpark Lübars sind für die zweite Versorgungsstufe (sogenannte verbesserte Versorgung) vorgesehen und sollen voraussichtlich ab 2021 durch den neuen Toilettenbetreiber aufgebaut werden. Alle fünf Toilettenanlagen sollen mit einem Wickeltisch ausgestattet werden.

Zudem sind alle neu zu errichtenden Toilettenanlagen barrierefrei und werden als Unisextoiletten ausgeführt. „Besonders erfreulich ist, dass endlich auch Spielplätze mit Toiletten bedacht werden. Dann müssen Kinder und deren Eltern keine langwierigen Suchen oder gar unerquickliche ,Notlösungen‘ auf sich nehmen.“ sagt Andrea Behnke, jugendpolitische Sprecherin der Bündnisgrünen BVV-Fraktion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.