Stadtrat empfiehlt Grippeschutz

Reinickendorf. Die Grippezeit ist noch längst nicht vorüber – Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) rät den Reinickendorfern, die Gefahren der Viruserkrankung nicht zu unterschätzen. „Insbesondere chronisch kranke, ältere Menschen und schwangere Frauen sollten sich impfen lassen“, so der Stadtrat. Bei der genannten Personengruppe sei das Risiko für schwerwiegende Folgen nach einer Grippe erhöht. Schutz biete die rechtzeitige Impfung, die jährlich wiederholt werden sollte. Nach der Spritze dauere es etwa 14 Tage, bis das Immunsystem gegen die Grippeviren gewappnet ist. „Man sollte kein unnötiges Risiko eingehen und sich regelmäßig gegen Grippe impfen lassen.“ bm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.