Streit schlichten ohne Gericht

Reinickendorf. Es gibt Situationen, in denen ein Rechtsstreit unvermeidbar scheint – nicht alle müssen aber zu teuren Verfahren führen. Schiedspersonen können Streitigkeiten oft schlichten, bevor sie vor Gericht landen. Der für Bürgerdienste zuständige Stadtrat Uwe Brockhausen (SPD) empfiehlt Reinickendorfern, zunächst die von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gewählten Schiedsfauen Petra Vogt und Monika Raap beziehungsweise ihren Kollegen Hilmar Rominski zu kontaktieren. Die drei Ehrenamtlichen bemühen sich um Schlichtung – zum Beispiel, wenn es um Beleidigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Vermögensstreit oder Verletzung des Briefgeheimnisses geht.
Monika Raap ist zuständig für Reinickendorfer in 13403, 13405, 13407, 13409, 13507, 13599 und 13629 Berlin. Kontakt: Todtnauer Zeile 5, 13469 Berlin, 41 74 53 58, E-Mail: mo1108@t-online.de.
Petra Vogt ist zuständig für Ratsuchende wohnhaft in 13465, 13467, 13469, 13503 und 13505 Berlin. Kontakt: Berliner Straße 75 A, 13467 Berlin,  80 92 39 50, E-Mail: petra.vogt-schiedsamt@gmx.de.
Hilmar Ruminski bearbeitet Fälle der Postleitzahlen 13435, 13437, 13439 und 13509. Kontakt: Markendorfer Straße 41, 13439 Berlin,  416 90 23, E-Mail: hilmar.ruminski@gmx.de. bm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.