Alemannia gibt sich nicht auf

Reinickendorf. Ein sogenanntes "Sechs-Punkte-Spiel" konnte Alemannia am vergangenen Sonntag gewinnen. Beim Spandauer SV, der den zum Klassenverbleib notwendigen 13. Platz belegt, gewannen die Alemannen mit 4:1. Damit verkürzten die Reinickendorfer den Abstand zum rettenden Ufer in der 1. Abteilung der Landesliga auf sechs Punkte.

Schon zur Pause führte Alemannia durch Tore von Kilian Gildenberg und Milen Aleksandrov mit 2:0. Aleksandrov konnte nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Sesij Dag auf 3:1 erhöhen. Kurz darauf stellte Martin Koohgilani den 4:1-Endstand her.

An diesem Sonntag empfängt Alemannia den FC Viktoria II. Anstoß ist um 14 Uhr auf dem Wackerplatz an der Kienhorststraße.


Fußball-Woche / KD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.