Einbruch nach einer Stunde

Reinickendorf. Der Berlin-Ligist hat sein Auswärtsspiel beim BFC Preussen am vergangenen Sonntag deutlich verloren. Nach 90 Minuten hieß es gegen den amtierenden Berliner Pokalsieger 0:4. Bis zur 63. Minute hielten die Füchse das 0:0, doch dann brachen sie ein. Ein Eigentor von Julian Butt (1:0, 63. Minute) eröffnete den Torreigen, in der Folge überwanden die Lankwitzer Groth (72.), Berner (76.) und Robben (82.) Füchse-Torwart Steven Schultz.

Am kommenden Sonntag haben die Füchse ein Heimspiel gegen Aufsteiger DJK SW Neukölln. Anstoß der Begegnung ist um 13.30 Uhr am Freiheitsweg.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.