Füchse auswärts bärenstark

Reinickendorf. Gegen die Großen der Berlin-Liga können es die Füchse am besten: Am vergangenen Sonnabend stand das Team von Trainer Guido Perschk beim SV Tasmania knapp vor einem erneuten Coup, wie zuvor schon in den Spielen in Altglienicke und Mahlsdorf. Denn die Füchse führten beim Tabellenzweiten nach einem Treffer von Nick Przesang (69. Minute) mit 1:0 und der Schiedsrichter blickte bereits auf die Uhr. Doch Tas-Einwechselspieler Gempf rettete den Seinen in allerletzter Minute wenigstens noch einen Punkt, was die Freude bei den Füchsen aber nur unwesentlich trübte. Wer sonst in dieser Liga kann sonst schon von sich behaupten, gegen das Spitzentrio der Liga ungeschlagen geblieben zu sein?

Am Sonntag empfangen die Füchse Schlusslicht Köpenicker SC (Freiheitsweg, 13 Uhr).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.