Füchse: Ein gebrauchter Tag

Reinickendorf. Es gibt Tage, da sollte man im Bett bleiben. Einen solchen erwischten die Füchse am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen Berlin-Liga-Konkurrent Eintracht Mahlsdorf. Zwei Eigentore steuerten die Platzherren zu ihrer 0:6-Demontage bei. Nachdem es zur Pause bereits 0:3 gestanden hatte, setzten die Mahlsdorfer ihre Konter in weit offene Räume und schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Es wird Aufgabe für Füchse-Trainer Guido Perschk sein, das Team nach dieser Pleite wieder aufzurichten. Dabei geht der arme Mann momentan selber auf Krücken, er war auf rutschigem Laub umgeknickt. Diese Woche sollten die Füchse also ganz schnell aus dem Gedächtnis streichen.

Am Sonntag, 22. November, treten die Füchse beim BFC Dynamo II an (Sportforum, 14 Uhr).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.