Füchse verlieren beim SV Empor

Reinickendorf. Die Füchse Berlin haben am Sonnabend ihr Auswärtsspiel beim SV Empor mit 0:2 verloren. In der ersten Halbzeit ging offenbar die Frühjahrsmüdigkeit um, es wurde wenig Erbauliches geboten. Kein Tempo, kaum ansehnliche Spielzüge oder erwähnenswerte Torszenen. Trampisch tankte sich einmal durch, aber Momade passte auf. Diop zeigte gute Ansätze, aber der letzte Ball kam mehrfach nicht. Auf der anderen Seite parierte Thielmann einen 20-Meter-Hammer von Kühn. Die Empor-Akteure Romeo Päschke (50. Minute) und Francisco Egas-Sanchez (67.) sorgten mit ihren Toren für den Endstand. Schiedsrichter Christian Tendyck leitete die Partie. Es war ein faires Spiel ohne jegliche Karten.

Am kommenden Wochenende empfangen die Füchse den BSV Al-Dersimspor. Anpfiff ist am Sonntag, den 10. April, um 14 Uhr.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.