Füchse verpflichten neuen Coach: Christian Pohl löst Guido Perschk ab

Die Füchse – hier Philipp Trampisch (grün) beim 5:0 über den SC Charlottenburg – gehen mit einem neuen Trainer in die Rückrunde der Berlin-Liga. (Foto: Michael Nittel)
Berlin: Füchse Sportpark |

Reinickendorf. Die Füchse Berlin haben einen neuen Trainer: Christian Pohl trainiert ab sofort als hauptamtlicher Coach den Berlin-Ligisten. Er steht schon am Sonntag, 31. Januar, beim Nachholspiel gegen den SC Staaken erstmals in einem Pflichtspiel an der Seitenlinie.

Guido Perschk hat den Verein – wie es heißt – aus familiären Gründen verlassen. Er hatte eineinhalb Jahre lang erfolgreich für die Füchse gearbeitet und diese mit dem Wiederaufstieg in Berlins höchste Spielklasse im Sommer 2015 gekrönt. Der Neue ist im Bezirk bestens bekannt. Christian Pohl war jahrelang als Co-Trainer bei den Frauen des 1. FC Lübars in der 2. Bundesliga aktiv. Er soll bei den Füchsen nun dafür sorgen, dass das Saisonziel, den Klassenerhalt zu erreichen, auch gelingen wird.

Noch nicht in trockenen Tüchern

Bei einem Blick auf die Tabelle könnte man denken: Da brennt doch nichts mehr an! Mit fünf Siegen, sechs Remis und nur fünf Niederlagen hat der Aufsteiger vom Freiheitsweg eine tolle Hinrunde gespielt und belegt Platz zwölf. Der Vorsprung zu den Abstiegsrängen, die vom BSV Al-Dersimspor, dem SC Charlottenburg und dem Köpenicker SC belegt werden, beträgt schon jetzt zwölf Punkte. Darüber hinaus haben die Füchse in der Hinrunde auch für das eine oder andere Ausrufezeichen gesorgt: So fügte man dem Topteam der Liga und souveränen Spitzenreiter VSG Altglienicke im Oktober beim 2:1-Erfolg die einzige Niederlage in dieser Saison zu. Darüber hinaus zeigte man sich in den direkten Duellen mit den Teams, die die Abstiegsränge belegen, weit überlegen: Al-Dersimspor konnte man mit 3:1 besiegen, den SCC beim 5:0 und den KSC beim 7:0 förmlich vom Platz jagen. Das Team der Füchse harmoniert sehr gut und spielt nahezu in seiner jetzigen Besetzung schon seit eineinhalb Jahren zusammen. min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.