Füchse: Vier Punkte eingefahren

Reinickendorf.Nach dem 2:1-Auswärtserfolg beim SV Empor Berlin mit den Füchse-Torschützen Kenan Demir und Julian Baersch trennten sich die Reinickendorfer am vergangenen Sonntag 1:1 unentschieden. Dabei erzielte Gastgeber TuS Makkabi beide Tore. Durch das Eigentor von Dario Greiser gingen die Füchse vor der Pause in Führung. In der Nachspielzeit gelang dem Charlottenburger Marcel Miesner der 1:1-Ausgleich. Die Abwehrreihen beherrschten insgesamt gesehen ihre angreifenden Widersacher und ließen nur wenige torgefährliche Aktionen zu. Füchse-Ersatzkeeper Schultz war für den ohne Fremdeinwirkung verletzten Samake bereits vor der Pause eingewechselt worden. Er sorgte mit guten Paraden dafür, dass die Gäste ihren Vorsprung bis in die Schlussphase hinein verteidigten. Kibke und Dei Kwarteng in der Abwehr zeigten ebenfalls eine sehr starke Leistung. Damit haben die Füchse die erste Englische Woche der Berlin-Liga gut überstanden und bleiben weiterhin ohne Niederlage. Nächste Woche kommt der Berliner SC in den Fuchsbau. Anpfiff ist am Sonnabend um 14 Uhr am Freiheitsweg.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.