Für zwei Reinickendorfer ist ein Traum wahr geworden

Dirk Schüller (links) und Sven Block teilen ihre große Leidenschaft für edle Rennpferde. (Foto: Lingk)

Reinickendorf. Reinickendorf war schon immer ihre Heimat: Dirk Schüller (48) und Sven Block (36) sind nicht nur vom Herzen her tief im Norden der Hauptstadt verwurzelt, sie gehören auch zu den erfolgreichsten Unternehmern im Bezirk.

Sie leiten ein auf Breitband-Kabeltechnik spezialisiertes Unternehmen mit 220 Mitarbeitern in der Nordlichtstraße. Und erst vor zwei Wochen eröffneten sie die "Tanke Nord" im Gewerbegebiet an der Antonienstraße - eine Autogastankstelle mit Schnellrestaurant.

Doch die eigentliche Leidenschaft der "Zwei von der Tankstelle" sind Rennpferde. Im Jahr 2012 gründeten Schüller und Block den Traber-Stall "Living Dream". Dirk Schüller: "Ich war schon als Jugendlicher total von Pferden fasziniert. Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als diese wundervollen Tiere in Aktion zu erleben!" Die Begeisterung war so riesig, dass aus dem anfänglich noch kleinen Rennstall mittlerweile ein regelrechtes Vierbeiner-Imperium geworden ist. Derzeit befinden sich 25 Traber im Besitz der auch privat eng miteinander befreundeten Geschäftspartner. Sie werden von dem in Lichtenberg lebenden Maik Esper - einem der erfolgreichsten deutschen Sulkyfahrer - trainiert.

Aus dem Stallnamen "Living Dream" ist mittlerweile tatsächlich ein gelebter Traum geworden. Denn das beste ihrer Pferde, der Hengst Ganystar, hat sich zu einem regelrechten Supertraber entwickelt. Beim Derby scheiterte der bildhübsche Fuchs zwar an einer nach dem Regelwerk verbotenen Galoppade. Doch unmittelbar danach begann sein großer Triumphzug. Ganystar gewann den Bayern-Pokal und das St. Leger, zwei der wichtigsten Rennen der Republik.

Am Wochenende soll der Hengst bei der Breeders Crown auf der Trabrennbahn Mariendorf, Mariendorfer Damm 222, nun ie Serie fortsetzen. "Egal wie es ausgeht - wir sind schon jetzt überglücklich", sagt Sven Block voller Stolz.

Beginn ist am Sonnabend 17.30 Uhr, Sonntag 13.30 Uhr. Eintritt jeweils drei Euro, unter 18 Jahren frei.

Heiko Lingk / Heiko Lingk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.