Jungfüchse erneut top

Berlin: Lilli-Henoch-Sporthalle | Reinickendorf. Die A-Junioren-Handballer der Füchse Berlin haben die reguläre Saison als Meister der Jugend-Bundesliga Staffel Nord abgeschlossen. Mit dem 40:21 (20:10)-Sieg am 9. April über den HC Empor Rostock sicherten sich die Jungfüchse nach zuletzt acht gewonnenen Partien in Folge Platz eins vor der TSV Burgdorf und dem HSV Hamburg. Der erfolgreichste Schütze für die Berliner war Nationalspieler Tim Rozman mit 14 Toren. „Ich bin zufrieden, dass die Mannschaft fokussiert war. Jetzt gilt es, sich gewissenhaft aufs Viertelfinale vorzubereiten“, lenkte Füchse-Coach Bob Hanning den Blick gleich wieder auf die nächste Partie. Das Viertelfinal-Heimspiel steigt am Sonntag, 30. April in der Lilli-Henoch-Sporthalle im Sportforum Hohenschönhausen. Der Gegner ist die Spielgemeinschaft HBW Balingen-Weilstetten. min
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.