Mit Kleinprojekten Arbeitslose fördern: Bewerbung bis 20. Dezember 2016

Reinickendorf. Noch bis zum Dienstag, 20. Dezember, können Projekte zur Förderung arbeitsloser oder nicht erwerbstätiger Personen beim Bezirksamt eingereicht werden.

Das Programm „Lokales Soziales Kapital“ (LSK) wird in Berlin in Kooperation mit den bezirklichen Bündnissen für Wirtschaft und Arbeit in der Förderperiode 2014 bis 2020 umgesetzt. Finanziert werden können kleine Initiativen (Mikroprojekte), die auf lokaler Ebene für arbeitslose und nicht erwerbstätige Personen neue Beschäftigungschancen eröffnen und soziale Kompetenzen bei der Zielgruppe verbessern.

Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mitteln des Landes Berlin. Durch LSK-Berlin sollen kleine und neue Projektträger an die Fördermöglichkeiten des ESF herangeführt werden.

Projektvorschläge können noch bis zum 20. Dezember, 12 Uhr bei der Geschäftsstelle des Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit Reinickendorf eingereicht werden. Weitere Informationen unter  90 294 50 70 oder unter http://bbwa-berlin.de abrufbar. CS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.