Mitmachen beim Girls’ Day: Aufruf an Unternehmen im Bezirk

Reinickendorf. Am 27. April findet der nächste Girls’ Day statt – dann öffnen landesweit wieder Unternehmen, Ausbildungsbetriebe und Hochschulen ihre Türen für Schülerinnen der 5. bis 12. Klassen.

Ziel des jährlichen Aktionstags ist es, den Mädchen insbesondere Berufe aus dem so genannten MINT-Bereich – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – schmackhaft zu machen. Denn technische Berufe sollten keine Männerdomäne bleiben. Aber auch Frauen in Führungspositionen aus Wirtschaft oder Politik treffen sich am Girls’ Day mit den Schülerinnen, um über ihre Karrieren zu sprechen.

Seit dem Jahr 2001 haben mehr als 1,7 Millionen Mädchen an diesem speziellen Tag teilgenommen – mit Erfolg. Nach Angaben der Reinickendorfer Gleichstellungsbeauftragten Brigitte Kowas entschieden sich 40 Prozent im Anschluss für ein Praktikum oder sogar eine Ausbildung im gerade kennen gelernten Beruf. „Diese Ergebnisse zeigen, dass Mädchen naturwissenschaftliche und technische Berufe durchaus ansprechend finden – wenn sie erleben, dass Tätigkeiten in diesen Berufen Spaß machen und abwechslungsreich sind“, sagt Wirtschaftstadtrat Uwe Brockhausen (SPD). Er ruft die Reinickendorfer Unternehmen auf, sich am Girls’ Day 2017 zu beteiligen und ihr Angebot kostenlos in die Aktionskarte einzutragen: www.girls-day.de. bm

Informationen gibt es bei Brigitte Kowas unter  902 94 23 09 oder via E-Mail an: Brigitte.Kowas@reinickendorf.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.