Lutherrose aus Bohnen, Linsen und Erbsen jetzt in der Lutherkirche zu sehen

In der Lutherkirche wurde jetzt die Lutherrose offiziell an die Gemeinde übergeben. (Foto: Manfred Kirchhof)
Berlin: Lutherkirche |

Wilhelmsruh. Über ein Stück Grüne Woche in ihrer Kirche kann sich die evangelische Gemeinde Rosenthal-Wilhelmsruh freuen.

Vertreter des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde übergaben in der Lutherkirche in der Goethestraße 3 eine eigens zur Grünen Woche gestaltete Lutherrose an den Bürgerverein Dorf Rosenthal, der sie der Gemeinde zur Verfügung stellt. Anlass für die Gestaltung dieses gärtnerischen Kunstwerks ist das 500. Reformationsjubiläum, das in diesem Jahr begangen wird. Neben einer Lutherstatue zierte die Lutherrose während der Grünen Woche 2017 das Kleingartenareal in der Blumenhalle und sorgte für viel Aufmerksamkeit. Diese Rose besteht aus rund 30.000 Bohnen, Linsen und Erbsen. Verständlich, dass es bei einem so großen Gestaltungsaufwand schade, das Kunstwerk nicht weiter zu präsentieren.

Deshalb kamen die Berliner Gartenfreunde auf die Idee, dass die Lutherrose in der Lutherkirche gezeigt werden sollte. Offiziell übergeben wurde sie allerdings an den Bürgerverein Dorf Rosenthal, der sie als Dauerleihgabe der Gemeinde zur Verfügung stellt. „Wir freuen uns, dass die Lutherrose in der Lutherkirche einen würdigen Platz erhält und Besucher die Möglichkeit haben, sie im Altarraum zu besichtigen“, sagt Viola Kleinau, Vizepräsidentin des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde und Vorsitzende des Bezirksverbandes Pankow der Gartenfreunde. In der Lutherkirche ist die Lutherrose nun bis zum 2. Oktober zu sehen. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.