Concordia: Mit Rückenwind in die Pause?

Rosenthal. Durch die 1:3-Niederlage bei Tabellenführer Wacker Lankwitz hat Concordia Wilhelmsruh den Kontakt zur Spitzengruppe endgültig abreißen lassen müssen, nachdem die Mannschaft bereits eine Woche zuvor gegen den VfB Hermsdorf mit 2:3 verloren hatte. In Lankwitz lag Concordia nach drei Treffern von Horter mit 0:3 zurück, ehe Nerger in der 85. Minute das Ehrentor gelang. Bleibt zu hoffen, dass Wilhelmsruh im letzten Spiel des Jahres gegen den BSC Rehberge ein Erfolgserlebnis landet, um mit etwas Rückenwind in die gut zweimonatige Winterpause zu gehen. Das Saisonfinale wird am Sonntag um 14 Uhr in der Nordendarena angepfiffen.


Fußball-Woche / UM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.