Ende des Höhenflugs für Concordia Wilhelmsruh

Rosenthal.Insgeheim träumte Bezirksligist Concordia Wilhelmsruh nach zuvor drei Siegen in Folge ein wenig vom Angriff auf die Spitzenplätze. Doch bei der 2:3-Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen die Zweite des VfB Hermsdorf ließ der Tabellenvierte in vielen Situationen den Zug zum Tor vermissen. Treffer von Marco Hanke zum 1:2 (45.) und Martin Mehle zum 2:3 (80.) reichten aber stets nur, um den Anschluss zu halten. Trainer Heiko Dohlich war nach diesem unverhofften Ende des Höhenfluges bedient und machte seinem Ärger Luft: "Drei Unkonzentriertheiten haben gereicht, um das Spiel zu verlieren."

Zum Härtetest kommt es am Sonntag, 14 Uhr. Bei Tabellenführer Wacker Lankwitz muss Concordia zeigen, was wirklich in der Mannschaft steckt.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.