Achtung, Trickbetrüger in Rudow

Rudow. Um ein Haar wäre eine 79-jährige Frau aus dem Formerweg Opfer des „Enkeltricks“ geworden. Aber sie hatte Glück im Unglück – und die Komplizin eines Betrügers konnte festgenommen werden.

Es war am Freitag, 22. Januar, gegen 15 Uhr, als das Telefon der Rudowerin läutete. Der Anrufer gab sich als Neffe der Frau aus. Er habe ein Haus gekauft und brauche nun Geld. Als die 79-Jährige antwortete, sie habe keines, fragte der Mann nach Schmuck. Die Seniorin willigte ein, ihm Schmuck zu geben. Der Anrufer sagte, die Mitarbeiterin einer Bank werde die Wertgegenstände später abholen.

Eine Stunde darauf klingelte tatsächlich eine Frau bei der Rentnerin, der sie den Schmuck übergab. Als die Abholerin gerade gehen wollte, erschien der 56-jährige Schwiegersohn der Seniorin. Er forderte die fremde Frau auf, ins Haus zurückzukehren und auf die alarmierten Polizisten zu warten.

Er hatte von dem Täuschungsanruf des angeblichen Neffen von seiner Tochter erfahren. Der Schwiegersohn wusste, dass sich der echte Neffe kein Haus gekauft hatte. Die Polizei nahm die 23 Jahre alte Betrügerin vorläufig fest.

Immer wieder fallen ältere Menschen auf den „Enkeltrick“ herein. Deshalb rät die Polizei: Bittet ein Verwandter telefonisch um Geld, sollte man ihn unter seiner gewohnten Telefonnummer zurückrufen – und nicht etwa unter einer fremden Festnetz- oder Handynummer. Weiß der echte Verwandte nichts von der Angelegenheit, ist es wichtig, sofort die Polizei zu verständigen und das weitere Vorgehen abzusprechen. Außerdem sollte man Fremden, die als Vertrauensperson angeblicher Verwandter kommen, niemals Bargeld oder Wertgegenstände geben. Schließlich bittet die Polizei alle Personen, die bereits auf den „Enkeltrick“ hereingefallen sind, Anzeige zu erstatten.

Nähere Auskünfte geben die Ansprechpartner für Seniorensicherheit des Landeskriminalamts unter  46 64 97 92 22. sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.