Betrunken übers Gleisbett gefahren

Rudow. Ein alkoholisierter Mann hat am 10. Februar zwei Unfälle verursacht. Gegen 18.10 Uhr kam der 73-Jährige in Höhe Fuchsienweg mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn ab, als er in der Stubenrauchstraße in Richtung Neuköllner Straße unterwegs war. Er fuhr auf dem Mittelstreifen weiter. Im Gleisbett der Mittenwalder Eisenbahn überfuhr er zwei Poller und kam dort auf die Fahrbahn zurück. Anschließend stieß er gegen einen abgestellten Anhänger. Polizisten machten einen weiteren Unfallort an der Ecke Stubenrauchstraße und Kanalstraße ausfindig. Dort hatte der Mann zuvor bereits einen Verkehrsunfall verursacht. Die Stubenrauchstraße musste für die Unfallaufnahme zwischen Seidelbastweg und Fuchsienweg rund eine Stunde komplett gesperrt werden. sus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.