Nic, das Schaf ist da

Praktikant Dominik kümmert sich normalerweise um die Pferde auf dem Milchhof Mendler. Aber natürlich mag er auch den kleinen Blöker Nic. (Foto: Susanne Schilp)
Berlin: Milchhof Mendler |

Rudow. Nur ein paar Busminuten vom U-Bahnhof Rudow entfernt findet sich der Besucher auf einem echten Bauernhof wieder – inklusive Stallgeruch. Vor nur wenigen Wochen kam hier das Kamerunschäfchen Nic zur Welt.

Auf dem Milchhof Mendler an der Lettberger Straße 94 leben Kühe, Pferde, Hühner, Schweine, Katzen und äußerst freundliche Hunde. Im Hofladen wird Rohmilch gezapft, frisches Brot und Fleisch verkauft.

Besonders freute sich der Bauer, als am 26. Januar ein neuer Hofbewohner das Licht der Welt erblickte: ein Lämmchen. Sobald feststand, welches Geschlecht das Fellbündel hatte – es ist ein Junge – ging es auf Namenssuche. Per Facebook konnte jedermann Vorschläge machen. Die Wahl fiel auf Nic. Die Idee hatte Tanja Dickert, und das nicht ganz uneigennützig. Denn sie betreibt gemeinsam mit drei Kollegen im Rathaus an der Karl-Marx-Straße 83 das „Neukölln Info Center“, kurz NIC. Es ist eine Mischung aus Souvenirladen und Touristeninformation. Und weil diese Einrichtung im Süden des Bezirks noch nicht so bekannt ist und Tanja Dickert das Schafböckchen ganz reizend fand, war der Name schnell gefunden. Inzwischen hat sie ihren kleinen Täufling schon persönlich besucht.

Wer einmal beim Bauernhof vorbeischauen möchte: Der Laden ist montags bis freitags 7–11 Uhr, dienstags, donnerstags und freitags 15–17 Uhr, sonnabends 7–12 Uhr und sonntags 8–10 Uhr, geöffnet. Am Sonntag, 27. März, wird zum großen Osterfeuer geladen. sus
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.