Bürger können noch bis zum 18. Dezember Unterlagen einsehen

Rudow. Im Rathaus liegen ab 18. November einen Monat lang zwei Bebauungspläne für Rudow aus, die im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung im Fachbereich Stadtplanung eingesehen werden können.

Der längst geplante Neubau der Clay-Schule nimmt endlich Form an: Der Bebauungsplan 8-16a schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Verlagerung der Schule, die bisher in einem Provisorium am Bildhauerweg ansässig ist, an die August-Froehlich-Straße. Festgesetzt werden im Plan für die Integrierte Sekundarschule mit 1100 Schülern die Flächen für den Gemeinbedarf mit den Zweckbestimmungen Schule, Sporthalle und Stadtteilbibliothek. Wesentliches Ziel des zweiten Bebauungsplans mit der Nummer 8-65 ist die Entwicklung und planungsrechtliche Sicherung eines Einfamilienhausgebietes im Bereich Putenweg und Rhodeländerweg durch die Festsetzung von allgemeinen Wohngebieten. Die Erschließung soll mit privaten und öffentlichen Verkehrsflächen gesichert werden.

Beide Bebauungspläne sind vom 18. November bis 18. Dezember montags bis donnerstags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr und freitags von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Rathaus in der Karl-Marx-Straße 83, Neubau, 6. Etage, Zimmer N 6017, einsehbar. Die Öffentlichkeit kann sich innerhalb der Auslegungszeit informieren und Anregungen vorbringen.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich im Internet zu beteiligen unter www.berlin.de/ba-neukoelln/verwaltung/bebauungsplaene/bplan.html. Infos gibt es auch unter 902 39 32 83 und 902 39 33 79.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.