Besser baggern und pritschen: TSC Rudow setzt auf Jugendarbeit

Rudow. Der TSV Rudow hat einen Headcoach engagiert, damit Kinder und Jugendliche mehr und ein besseres Volleyballtraining bekommen. Morten Gronwald, langjähriges Vereinsmitglied, erfahrener Trainer und Spieler übernimmt die Aufgabe. Ein Headcoach ist dafür zuständig, die ehrenamtlichen Nachwuchstrainer anzuleiten und für ihre persönliche und fachliche Weiterbildung zu sorgen. Der TSV hat eine lange Volleyball-Tradition. In der 1980er-Jahren spielten die Damen in der ersten Bundesliga, von 2008 bis 2015 in der zweiten Bundesliga Nord. Seit anderthalb Jahren setzt der Verein wieder verstärkt auf Kinder- und Jugendarbeit. sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.